BSK-Ausstellung im Sanitätshaus Haas

Vom 24.04. bis zum 27.04.2017 fand im Sanitätshaus Haas eine öffentliche Ausstellung des Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. zum Thema Inklusion und Barrierefreiheit in Unterstützung durch Aktion Mensch statt. Interessierte und Gäste konnten im Mitmachparcours Selbsterfahrungen im Umgang mit Rollstuhl testen und sich zu den Themen barrierefreies Wohnen, Rollstühle für unterschiedliche Zwecke und Hilfen für das Leben und die Pflege im Alter informieren.

An der Eröffnungsfeier nahmen neben der Bürgermeisterin Rosalinde Schraudt auch die Behindertenbeauftragte des Landkreises Würzburg Elisabeth Schäfer und der Bezirksrat Gerhard Müller teil. Nach einer Begrüßung durch den Hausherrn Czalla berichtet unser Geschäftsführer Herr Dieter Körber vom Einsatz und Engagement des Sanitätshaus Haas, die nicht nur Hilfsmittel und Orthopädische Hilfen für unsere Mitarbeiter individuell erstellen sondern auch seit gut einem Jahr einen Inklusiv! Mitarbeiter im Orthopädieteam und der Waschstraße beschäftigen. Das Sanitätshaus geht mit gutem Beispiel beim Abbau von Barrieren im Arbeitsleben und Umsetzung der Inklusion voran. Kulinarisch wurde der Abend von unserem Team der InCa verwöhnt.

Am zweiten Ausstellungstag waren die Mainfränkischen Werkstätten und „Inklusiv! Gemeinsam arbeiten“  ebenfalls mit einem Stand vertreten. Ein Mitarbeiter führte beispielhaft Kabelarbeiten aus dem Elektrobereich der Ohmstraße vor, die Integrationsbegleiter von „Inklusiv! Gemeinsam arbeiten“ informierten interessierte Besucher über die Teilhabemöglichkeiten am Arbeitsleben, die die Mainfränkischen Werkstätten innerhalb und außerhalb der Werkstatt bieten.

Zu guter Letzt hielten Frau Leube (Fachbereichsleitung Inklusiv! Gemeinsam arbeiten) und Frau Lengsfeld (Dipl. Psychologin Mainfränkische Werkstätten) noch einen Fachvortrag über die Zugangswege zu den Mainfränkischen Werkstätten und ihren vielfältigen Arbeitsfelder innerhalb der WfbM sowie in Betrieben der Region.