Bayerischer Miteinander-Preis 2019

Die Mainfränkischen Werkstätten gewinnen mit ihrem Projekt „INklusiv! Gemeinsam arbeiten“ im Regierungsbezirk Unterfranken.

v.l.: Staatsministerin Kerstin Schreyer, Vertreterinnen und Vertreter des Preisträgers Miteinander-Preis 2019 – Regierungsbezirk Unterfranken: „INklusiv! Gemeinsam arbeiten“ in Würzburg und Laudatorin Anna Stolz, Staatssekretärin im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Foto: StMAS/Alexander Göttert, PLAN-BILD

Im Rahmen einer Festveranstaltung zeichnete Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer am 11.11.2019 besonders gelungene Projekte zur Inklusion von Menschen mit Behinderung mit dem Bayerischen Miteinander-Preis 2019 aus. Darunter die Mainfränkischen Werkstätten als Preisträger für Unterfranken.
Der Miteinander-Preis ist insgesamt mit 14.000 Euro dotiert. Sieben Projekte – in jedem Regierungsbezirk eines – wurden im Schloss Nymphenburg ausgezeichnet.

Weitere Infos gibt es in der offiziellen Pressemitteilung des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.

Und zum Videobeitrag über das Projekt geht es hier.